DJK Rheinland 05 e.V.
 Mitglied des DJK Sportverband e.V.  und den Fachverbänden   Turnen - Tischtennis - Fußball
© 2016 DJK Rheinland 05 - Düsseldorf-Wersten
Jahreshauptversammlung Die gut vorbereitete Jahreshauptversammlung am 4. April 2016 brachte eine sehr große Veränderung im neu zu wählenden Vorstand. Zu Beginn gab der geistliche Beirat, Pfarrer Frank Heidkamp, ein Plädoyer für die ehrenamtlich tätigen Menschen in Vereinen, Verbänden, Hilfsorganisationen und Kirchen ab. Ohne die Ehrenamtstätigkeiten würden viele der sozialen Hilfen nicht geleistet werden können. Er vergaß auch nicht alle Anwesenden darauf hinzuweisen, dass die Unterstützung dieser Personen ebenso notwendig und wichtig wäre. Es war ihm dann eine große Freude den Vereinsmitgliedern Beate Roßkamp, Mechtild Schulz, Günter Greifenstein, Heribert Moll und Manfred Luke für deren langjährigen Einsatz für die DJK eine Vereinsehrennadel in Gold zu überreichen.  Manfred Luke nahm nun Ehrungen für lange Mitgliedschaft in der DJK vor. Für 50 Jahre wurden geehrt: Hannelore Daum, Monika Fahrin, Manfred Hermes, Dagmar Zumkier. Für 40 Jahre: Marianne Ruers und für 25 Jahre: Peter Aymanns, Anke Bodewig, Brigitte Görgens, Lars Grings, Hubert Hohmann, Kwi-Lye Moon-Schlicht, Christel Sassen, Melanie Schefer-Kröll, Rolf Steffens und Andreas Stenz. Leider konnten nicht alle zu Ehrenden an dieser Versammlung teilnehmen. Im weiteren Verlauf wurde das zugestellte Protokoll der Versammlung 2015 ohne Einwände genehmigt. Der von Manfred Luke vorgetragene Geschäftsbericht gab Auskunft über bearbeitete verschiedene Anfragen, über die finanzielle Situation , über die Mitgliederzahl (426) und er bat um weitere Unterstützung des Vorstands aus dem Mitgliederbereich. Kassierer Heribert Moll war beim Kassenbericht so richtig in seinem Element. Per Beamer wurden alle Zahlen deutlich gemacht. Teilweise im Detail, da wo es nötig war erläutert. Als sehr positiv vermerkte er noch die Zunahme im Bereich Kurse. In das neue Computerprogramm für die Mitgliederverwaltung und die Kasse hatte er sich sehr intensiv eingearbeitet. Dies wurde von beiden Kassenprüfern eindrucksvoll bestätigt. Sie zeigten sich begeistert über die akkurate Kassenführung und Darlegung aller Einnahmen wie auch Ausgaben. Ihre Bitte um Entlastung wurde ohne Gegenstimme gebilligt. Nun folgte in der Reihenfolge Jugend, Fußball, Tischtennis, Turnen und Kurse ein kurzer Jahresrückblick. Jugend entfiel wegen Erkrankung von Beate Roßkamp. Peter Aymanns berichtete über die gelungenen Spiele in der Pokalrunde, machte auf das bei den AH- Fußballspielern doch schon hohe Durchschnittsalter aufmerksam und darauf das es bei der Platzanlage am Kikweg, die mit drei anderen Vereinen noch geteilt werden muss, schon mal Terminschwierigkeiten gaben kann. Aber sonst blickt er zuversichtlich  nach vorne. Günter Greifenstein berichtete für die Tischtennisabteilung über die konstante Mitgliederzahl von 80 Personen, von 3 Männerteams und 2 Schülerteams die an den Meisterschaftsrunden teilnehmen. Platzierung aller immer so im Mittelfeld der jeweiligen Kreisklasse. Er machte Hoffnung in der kommenden Saison 4 Männerteams aufbieten zu können. Ferner kündigte er die jährliche Radtour für den 7. Mai an und gratulierte Hans Hannapel zum 80. Geburtstag. Außerdem ist eine Kooperation mit der Theodor Heuss Schule in Planung. Für Turnen gab Mechtild Schulz einen Überblick über 17 Übungsgruppen Erwachsener, 5 Kindergruppen und eine junge Frauengruppe. Sie referierte über die hohe Teilnehmerzahl bei den Wanderungen, Fahrten wie auch bei der Martinsfeier. Sie vergaß nicht darauf aufmerksam zu machen, dass die nächsten Wanderungen und Fahrten schon im Angebot sind. Über die Kurse berichtet Sabine Kok-Müller mit der Info über ausgebuchte Yoga.- und Pilateskurse und über den nun beginnenden 3. Yogakurs. Vor den anstehenden Neuwahlen wurde der gesamte Vorstand von den wahlberechtigten Anwesenden, 68 Mitglieder, ohne Gegenstimme entlastet. Es folgte der eigentliche Höhepunkt, als der aus Köln angereiste DJK Vertreter Hans Tappert unserem langjährigen Vorsitzenden Manfred Luke, für all seine Verdienste im DJK Verein, wie auch im Verband, das Goldene Ehrenzeichen des DJK Verbandes überreichte. Da der Vorstand bereits im Vorfeld der Versammlung so einiges besprochen hatte waren die Wahlen schnell über die Bühne gebracht. Als Vorsitzender kandidierte der bisherige Stellvertreter Ralf Schefer. Das Stimmergebnis war mehr als überzeugend und er nahm die Wahl natürlich an. Zum neuen Stellvertreter wurde Holger Sparbert vorgeschlagen. Auch er wurde einstimmig gewählt. Als Kassierer wurde Heribert Moll ebenso wiedergewählt wie der Pressewart Alfred Wolff. Im weiteren Verlauf wurden alle auf eigenen Abteilungsversammlungen gewählten Leiter, Turnen, Tischtennis (kommt noch), Fußball und Jugend (kommt noch), bestätigt. Mit einem neuen Etatentwurf war  Heribert Moll zur Stelle. Seine Ausführungen wurden aufmerksam zur Kenntnis genommen und seine gute Arbeit und Vorbereitung mit Applaus belohnt. Zu Punkt Anträge lagen keine weiteren Anträge oder Wortmeldungen vor, und so konnte die harmonisch verlaufene Versammlung gegen 21 Uhr beendet werden. Das inzwischen von Julia und ihrem Bekannten servierte Bier und die dann noch zu verzehrenden Würstchen gingen alle zu Lasten der Vereinskasse. So ging eine schöne Versammlung langsam in gemütlicher Runde zu Ende.
Text und Fotos Lupus